• Was ist Bioresonanz?

    Das Wort Bioresonanz besteht aus zwei Teilen: Zum einen aus dem Wort Bio, was die Natürlichkeit unterstreicht, zum anderen aus dem Wort Resonanz, die immer dann eintritt, wenn zwei Dinge mit gleichen Schwingungen aufeinander treffen.

    Anschaulich wird dies am Beispiel zweier Stimmgabeln, die in einem nicht zu großen Abstand zueinander aufgestellt werden. Stößt man eine der beiden Gabeln so an, daß sie die charakteristische Schwingung abgibt, wird auch die nicht schwingende Gabel zu Schwingen angeregt. Sie schwingen in der gleichen Frequenz, geben beide den selben Ton an. Resonanz bedeutet also "Mitschwingen". Es müssen jedoch zwei gleiche Stimmgabeln zueinander stehen. Sonst funktioniert keine Resonanz.

    Schauen Sie hier den Imagefilm, der Rayonex Biomedical GmbH:
    Zum Film

     


  • Wie funktioniert Bioresonanz?

    Wie im Beispiel der Stimmgabeln haben auch Zellen, Gewebe und Organe eine jeweilige Frequenz, in der sie biologisch schwingen. Durch unterschiedliche Ursachen kann es zu einem Ungleichgewicht oder gar zu einer völligen Störung dieser natürlichen Schwingung kommen.

    Die Bioresonanz nach Paul Schmidt analysiert und testet die jeweiligen Störungen und im Anschluß kann dann durch eine Harmonisierung mit den entsprechenden biologischen Frequenzwerten das Ungleichgewicht ausgeglichen, die natürliche Schwingung in den Zellen, Geweben oder Organen wieder hergestellt werden.


  • Anmeldung Bioresonanz Behandlung

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!